Einen guten Start in einen neuen Tag wünscht Ihnen der PRISMA Event-Guide for happy people.

Banner-Aktion »Herbstsonne«
50 % Rabatt ab 3 Monate

Online-Banner-Herbst-Aktion

Online-Banner-Herbst-Aktion mit 50 % Rabatt für eine Onlinebannerschaltung ab 3 Monate auf unserer Startseite. Partizipieren Sie von unseren 20.000 Online-Lesern/innen pro Monat. Machen Sie Ihre Zielgruppe auf Ihre Homepage aufmerksam. Das Angebot endet am 21. November 2017. Weitere Rabatte entfallen. Einmalige Einstellgebühr 19,- €. Animierte Bannerschaltungen ohne Aufpreis möglich. Laden Sie kostenlos die Informationsbroschüre herunter unter: Onlinebanner-Mediadaten.

Für Ihre Buchung wenden Sie sich bitte an folgende Emailadresse:

Email

Prisma Ausgabe 101

Beitragsseiten

  Artikel & Beiträge lesen

Editorial

April/Mai '15

D

ie Wahrheit ist oft unbequem. Vielleicht erklärt dies, warum wir schon in einem 10-minütigen Gespräch statistisch gesehen 2,9 Mal lügen. Das legt nahe, dass wir uns die Welt gern anders machen, als sie tatsächlich ist. Vielleicht schöner oder zumindest so, wie sie besser in unser jeweiliges persönliches Konzept passt. Wer es ernst mit der Wahrheit meint, gilt schnell als pessimistisch, negativ, überkritisch und macht sich unbeliebt. Flunkerer sind dagegen besonders erfolgreich, werden bewundert und gepriesen.

Kein Wunder also, dass „sozial kompetente“ Menschen in politischen und öffentlichen Ämtern das Lügen meist unbewusst und fast schon reflexartig als eine wirksame Technik der Sympathiegewinnung praktizieren. Wer es sich nicht nehmen lässt, bei der Wahrheit zu bleiben, riskiert schließlich seine Reputation.

So ist auch erklärbar, dass die Arbeitslosenstatistiken aus Nürnberg nicht die ganze Wahrheit präsentieren. Aus der Erhebung werden kurzerhand Beschäftigte in Altersteilzeit und Vorruhestand, in Arbeitsbeschaffungs-, Wiedereingliederungs- und Umschulungsmaßnahmen, mit geringfügiger Beschäftigung und mit Ein-Euro-Jobs herausgenommen. Die 1,5 Millionen Resignierten und Nichtvermittelbaren, die sich erst gar nicht arbeitslos gemeldet haben, sind ebenfalls nicht inbegriffen. Insgesamt haben wir also keine drei, sondern fast zehn Millionen Arbeitslose. Die Realität wird durch schöngeredete Wirtschaftsprognosen und eine euphorische Börsenstimmung überspielt. Die Wahrheit ist aber, dass in Deutschland fast 13 Millionen Menschen als „arm“ gelten, darunter 2 Millionen Kinder, die von Hartz IV leben. Inzwischen bezieht jeder zehnte Bürger dieses Landes staatliche Transferleistungen.

Doch irgendwann holt uns die Wahrheit wieder ein, auf gesellschaftlicher wie auf privater Ebene. So nimmt die Zahl von Herzinfarkten trotz blutdrucksenkender Mittel und Betablocker stetig zu, auch wenn Politik und Industrie verleugnen, dass Fastfood, Stress, Zeitdruck und die allgegenwärtige Strahlenverseuchung in der Umwelt das Herz lähmen.

Halten wir fest: Menschen wollen oftmals gar nicht die Wahrheit hören, sondern lieber etwas, das ihnen ein gutes Gefühl gibt. Wie halten Sie es mit der Wahrheit? Wollen Sie als PRISMA-Leser/in die Wahrheit hören oder sich lieber mit bunten Bildern und positiven Beiträgen Wellbeing vorgaukeln lassen? Seien Sie ehrlich! Schreiben Sie mir!

Die Wahrheit ist: Der Frühling steht ins Haus. Wie gut, dass wir uns wenigstens auf die unumstößliche Wahrheit der Natur noch verlassen können! Kommen Sie gut in die sonnigen Monate …