Einen guten Start in einen neuen Tag wünscht Ihnen der PRISMA Event-Guide for happy people.

Banner-Aktion »Herbstsonne«
50 % Rabatt ab 3 Monate

Online-Banner-Herbst-Aktion

Online-Banner-Herbst-Aktion mit 50 % Rabatt für eine Onlinebannerschaltung ab 3 Monate auf unserer Startseite. Partizipieren Sie von unseren 20.000 Online-Lesern/innen pro Monat. Machen Sie Ihre Zielgruppe auf Ihre Homepage aufmerksam. Das Angebot endet am 21. November 2017. Weitere Rabatte entfallen. Einmalige Einstellgebühr 19,- €. Animierte Bannerschaltungen ohne Aufpreis möglich. Laden Sie kostenlos die Informationsbroschüre herunter unter: Onlinebanner-Mediadaten.

Für Ihre Buchung wenden Sie sich bitte an folgende Emailadresse:

Email

Prisma Ausgabe 103 Franken

Beitragsseiten

  Artikel & Beiträge lesen

Editorial

August/September '15

N

ur Bares ist Wahres! Sollte in dieser Volksweisheit nur ein Fünkchen Wahrheit stecken, dann dürfen wir uns auf verlogene Zeiten einstellen. Denn was viele nicht ahnen: In den Verhandlungen über das Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA, Kanada und Europa geht es nicht nur um die Aufhebung hart erkämpfter Umwelt- und Ökostandards in Deutschland. Nein, es geht auch um eine neue globale Gemeinschaftswährung und die endgültige Abschaffung des Bargeldes bis 2018.

Die Sparkassen versuchen schon seit geraumer Zeit, ihre Geldkarte mit aufladbarem Chip unters Volk zu bringen. Auch der gesamte Onlinehandel läuft inzwischen bargeldlos. Man verspricht finanzielle Unabhängigkeit und suggeriert Zahlungssicherheit. Die Wahrheit ist aber eine andere! Wir können nichts mehr unternehmen, ohne virtuelle Fußspuren zu hinterlassen. Was wir kaufen, wann und wo wir konsumieren, wie viel Geld wir wofür ausgeben und in welchem Radius wir uns bewegen – alles wird nachvollziehbar, überwachbar, kontrollierbar. Und es kommt noch schlimmer: Kredite und Versicherungsbeiträge orientieren sich am Konsumverhalten. Und bei Negativzinsen können Sie nicht einmal mehr Ihr Geld unters Kopfkissen legen. Das ist schließlich die eigentliche Absicht dieses auf Wachstum ausgerichteten Systems: den Bürger zum Konsum zu nötigen!

Wer kann diesem Wahnsinn noch Einhalt gebieten? Etwa eine Handvoll Gipfelgegner oder Occupy-Gruppen, die unter harten Auflagen zivilen Ungehorsam leisten? Oder Papst Franziskus, der dieses Wirtschaftsgebaren und seine Folgen in seiner neuen Enzyklika anprangert? Haben Sie sich – als ganzheitlich denkender Mensch – so unsere gesellschaftliche Zukunft vorgestellt? Ein System der Gängelung, der Ausbeutung und absoluten Kontrolle?

Vielleicht haben Sie sich dazu schon eine eigene Meinung gebildet. Dann laden wir Sie ein, diese in Leserbriefen und demnächst auch in einem Blog zu schildern. PRISMA möchte als „Social Medium“ Ihre Meinung in die Welt bringen. Dazu gehört auch, dass die neue, ab August erhältliche Event-Guide-App allen Anbietern hilft, ihre Termine noch besser zu verbreiten. Auf unserer Webseite und auf Facebook unter www.fb.com/prismamagazin informieren wir Sie, wie Sie Ihren Beitrag in Zukunft veröffentlichen können.

So, jetzt aber ab in den Sommer und die Seele baumeln lassen ...