Einen schönen Abend wünscht Ihnen der PRISMA Event-Guide for happy people.

Online-Banner-Herbst-Aktion

Online-Banner-Herbst-Aktion

Fotolizenz: 123rf.com

Gute Sprache – gutes Leben

Gute Sprache – gutes Leben

Arbeitszeit ist Lebenszeit

Wann ist es an der Zeit, den Job zu kündigen?

W

enn Sie sich das ganze Jahr über in Ihrem Job quälen und sich immer nur auf den Urlaub freuen, sollten Sie ernsthaft darüber nachdenken, ob Ihr Beruf noch das ist, was Sie sich für Ihr Leben vorstellen, oder ob es nicht an der Zeit ist, neue Wege zu gehen.

Arbeitszeit ist Lebenszeit! Lösen Sie sich von der Vorstellung, dass die Arbeitszeit auf der einen Seite und die Freizeit auf der anderen Seite steht. Beides geht zu Lasten Ihres Lebenszeitkontos. Und Sie sind gut beraten, wenn Sie mit dieser Zeit gut haushalten oder, besser noch, wenn Sie Ihr Leben so führen, dass Sie nur noch über ein „Lebenszeitkonto“ verfügen, das Sie sinnvoll für die Gestaltung Ihres Alltags einsetzen.

Nehmen Sie sich im nächsten Urlaub etwas Zeit, um über sich und Ihr Leben nachzudenken. Analysieren Sie, mit Abstand vom Alltag, ob Sie Ihre Lebenszeit sinnvoll investieren oder ob Sie sich in einem Hamsterrad gefangen fühlen. Die folgenden Fragen können Ihnen dabei helfen:

Was ist Ihr Vermögen?

Ihr Vermögen ist das, was Sie im Laufe des Lebens erworben haben und woraus man in der Regel „Geld“ generieren kann. Das ist vielleicht die Fähigkeit, gut zuhören oder konzentriert arbeiten zu können. Ist das, was Sie gerne machen, auch Bestandteil Ihrer jetzigen Arbeit? Wenn Sie nichts oder wenig finden, bitten Sie Freunde und Bekannte um eine Einschätzung. Bauen Sie Ihre Stärken aus und bringen Sie sich da ein, wo Ihre Persönlichkeit einen Unterschied macht.

Was weckt Ihre Leidenschaft in Ihrer Freizeit?

Die meisten Menschen arbeiten, um in ihrer Freizeit das zu tun, was ihnen leicht von der Hand geht. Haben Sie schon einmal daran gedacht, das zu Ihrem Beruf zu machen? Kraft und Energie gewinnt man durch Leidenschaft für eine Sache. Ein ungeliebter Job laugt dagegen aus. Ein Anfang wäre damit gemacht, dass Sie Ihre Stundenzahl etwas reduzieren, um Ihrer Freizeit mehr Gewicht einzuräumen. Vielleicht reicht weniger Einkommen auch aus? Viel wichtiger als mehr Geld ist doch, Ihre begrenzte Lebenszeit sinnvoll zu nutzen.

Was könnten Sie verändern?

Machen Sie so oft wie möglich etwas Neues, etwas, was Sie noch nie zuvor getan haben. Buchen Sie eine Auszeit in einem Kloster, gehen Sie zu einer Sportveranstaltung, mit der Sie bisher wenig im Sinn hatten, oder fahren Sie einfach mal für einen Tag in eine Stadt, in der Sie noch nie waren. Neue Situationen erfordern neue Denkweisen. Und die können dafür sorgen, dass Sie auf neue Gedanken kommen. Wenn Sie immer nur Ihren eingefahrenen Gewohnheiten nachgehen, statt mal aus der Routine auszubrechen, wird sich auch in Ihrem Job nichts ändern.

Was ist Ihnen jetzt wichtig?

Sie haben Ihren Job möglicherweise unter Bedingungen begonnen, die derzeit nicht mehr aktuell sind. Sie haben sich schließlich inzwischen verändert. Sie sind nicht nur älter, sondern auch reflektierter und erfahrener geworden. Sie haben vielleicht neue Einsichten gewonnen oder denken über die Welt ganz anders, als das noch vor Jahren der Fall war. Fragen Sie sich deshalb, für welche Werte, welche Tätigkeiten, welche Inhalte Sie jetzt brennen! Was weckt jetzt Ihre Leidenschaft?

Spezifikationen

  • 5.0/5 rating 1 vote
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen