Eine entspannte Mittagszeit wünscht Ihnen der PRISMA Event-Guide for happy people.

Banner-Aktion »Herbstsonne«
50 % Rabatt ab 3 Monate

Online-Banner-Herbst-Aktion

Online-Banner-Herbst-Aktion mit 50 % Rabatt für eine Onlinebannerschaltung ab 3 Monate auf unserer Startseite. Partizipieren Sie von unseren 20.000 Online-Lesern/innen pro Monat. Machen Sie Ihre Zielgruppe auf Ihre Homepage aufmerksam. Das Angebot endet am 21. November 2017. Weitere Rabatte entfallen. Einmalige Einstellgebühr 19,- €. Animierte Bannerschaltungen ohne Aufpreis möglich. Laden Sie kostenlos die Informationsbroschüre herunter unter: Onlinebanner-Mediadaten.

Für Ihre Buchung wenden Sie sich bitte an folgende Emailadresse:

Email

Fotolizenz: 123rf.com

Nachhaltiger leben

Respekt vorleben und einfordern

Ein Dreipunkteplan für ein neues Miteinander von Eltern und Kindern jenseits von autoritär und anti-autoritär.

S

eit die antiautoritäre Erziehung in den siebziger Jahren den alten Erziehungsmethoden eine Absage erteilte, entscheiden sich immer mehr Eltern gegen die alte Rollenverteilung in der Eltern-Kind-Beziehung. Im alten Paradigma haben strenge Regeln und teils drakonische Strafen Kindern Halt und Orientierung gegeben – wenn auch meist zu einem hohen Preis.

Heute ist eine respektvolle und liebevolle Beziehung die Idealvorstellung, mit dem Ergebnis, dass viele Kinder orientierungslos sind angesichts der endlosen Verständnisbereitschaft der Eltern und ihres Bemühens, auf jeden Wunsch einzugehen. Statt Geborgenheit erfahren viele Kinder Haltlosigkeit, weshalb sie immer unzufriedener, mürrischer und fordernder werden. Das Problem vieler Eltern ist, dass sie sich zwar vom alten Paradigma verabschiedet haben, das neue jedoch noch in der Entwicklung ist.

Folgende Punkte sind entscheidend, damit ein wirklich neues Miteinander gelingt:

  • 1. Respekt vorleben

  • Damit Respekt erlernt werden kann, muss dieser konsequent vorgelebt werden. Wenn Kinder von Erwachsenen umgeben sind, die einander und sie respektieren, ahmen sie dies automatisch nach. Respekt bedeutet, den anderen wahrzunehmen, wie und wo er gerade ist.

  • 2. Respekt einfordern

  • Vorleben alleine genügt jedoch nicht, Respekt muss auch eingefordert werden. Kinder werden, genau wie viele Erwachsene, schnell respektlos, wenn ihnen etwas gegen den Strich geht. In diesen Situationen brauchen wir andere Menschen, die uns liebevoll und bestimmt darauf aufmerksam machen und eine Rückkehr zu einem respektvollen Umgang einfordern.

  • 3. Kooperation üben

  • Wenn Kinder keinen Gehorsam durch Unterordnung mehr lernen, müssen sie stattdessen Kooperation lernen, sonst wird das Zusammenleben mit ihnen unerträglich. Da auch viele Eltern Kooperation nie gelernt haben, müssen sie es häufig gemeinsam mit den Kindern lernen. Die Grundlage von Kooperation ist, dass Eltern ihre Bedürfnisse gleichwertig neben die ihrer Kinder stellen und beide Seiten würdigen, um gemeinsam eine Lösung zu finden, die Eltern und Kindern bestmöglich gerecht wird. Das erfordert Intelligenz und Kreativität sowie die Bereitschaft, einander wirklich zuzuhören.

  • Spezifikationen

    • 5.0/5 rating 1 vote