Eine erholsame Nacht wünscht Ihnen der PRISMA Event-Guide for happy people.

Fotolizenz: 123rf.com

Das Brustkrebs-Programm

Brustkrebs

D

ie von Krebs betroffene Brust korrespondiert mit der Händigkeit der Betroffenen. Bei Rechtshänderinnen ist die rechte Seite die Partnerseite, auf der alle Beziehungen zu finden sind. Links wird von der Mutter-/Kindseite gesprochen. Als Partner sind in erster Linie der Lebenspartner oder bei lesbischen Frauen die Lebenspartnerin, der Vater, Kollegen, Freunde, Nachbarn oder auch Haustiere zu verstehen. Die Mutter-/Kindseite hingegen symbolisiert die Mutter, die eigenen Kinder, aber auch Bezugsobjekte, die als solche empfunden oder bemuttert werden. Dabei ist wichtig zu beachten, dass viele Rechtshänder umerzogene Linkshänder sind. Hier trifft die umgekehrte Interpretation zu.

Beim Brustdrüsenkrebs ist i. d. R. eine Streit- oder Sorgethematik diagnostiierbar. Beispiel: Eine Mutter macht sich große Sorgen um ein krankes Kind. In der Brustdrüse findet eine natürliche Zellvermehrung mit möglicher Krebsdiagnose statt, die so lange fort schreitet, bis die Sorge nicht mehr begründet ist, etwa wenn das Kind wieder gesundet. Danach geht die Zellvermehrung automatisch wieder zurück.

Der wesentlich häufiger auftretende Milchgangkrebs hat ein Trennungsproblem zur Ursache. Beispiel: Ein Kind verlässt die Mutter, der Partner wendet sich ab oder ein geliebtes Haustier stirbt. Ist also ein Trennungsproblem akut, findet in der konfliktaktiven Zeit ein Zellabbau statt. Ist das Problem gelöst, werden die Zellen wieder aufgebaut und es bilden sich natürlicher Weise die so genannten Knoten, die dann meist als Brustkrebs diagnostiziert werden. Ist dieser natürliche Heilungsvorgang abgeschlossen, geht die Schwellung zurück und die Knoten sind nicht mehr ertastbar.

Man kann den Zellaufbau ertasten oder mit Ultraschall oder Mammografie abbilden. Festgestellte Verkalkungen sind als Rückstände zu interpretieren, die aus vergangenen Geschehnissen stammen. Beides sind natürlich Vorgänge, auf die die Natur immer eine Lösung weiß und uns daher keine Angst zu machen braucht. Wir müssen sie nur verstehen. Alle diese Vorgänge können ziehende, stechende Schmerzen verursachen, die uns auf diese Vorgänge aufmerksam machen können.