Einen gut gelaunten Tagesausklang wünscht Ihnen der PRISMA Event-Guide for happy people.

Online-Banner-Herbst-Aktion

Online-Banner-Herbst-Aktion

REFLEXIONEN

... von Wolf Schneider

Wolf Schneider

PRISMA (c) 2015. Die redaktionellen Beiträge der PRISMA-Onlineausgabe sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. PRISMA hat das Recht der Onlineveröffentlichung. Eine Vervielfältigung darüber hinaus - auch nur in Auszügen davon - verstößt gegen das Urheberrecht und kann rechtlich belangt werden. Eine Nutzung in anderen Medien ist nur nach Absprache mit dem Autoren und dem Verlag möglich.

Wolf Schneider, Jahrgang '52, ist Autor, Redakteur und Kursleiter. Er studierte Naturwissenschaften und Philosophie. Im Zeitraum von 1975 bis 1977 lebte er in Asien. Seit 1985 ist er Herausgeber von Connection, der besten spirituellen Zeitschrift auf Deutsch. Ab 2008 tritt Wolf Schneider immer wieder als Kabarettist auf und nimmt dabei am liebsten seine eigenen Zielgruppe auf die Schippe, die spirituelle Szene. Kontakt: Email an Wolf Schneider.

Reflexionen

Der Sinn im Leben

Wir leben in einer Zeit, in der die Suche nach dem Lebenssinn wieder mal sehr prominent ist. Sie ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen und nicht mehr nur Thema von ein paar freakigen Randgruppen, von Philosophen und der künstlerischen Avantgarde. Vielleicht war das so ähnlich in der Zeit vor gut 2.500 Jahren als im damals sehr reichen Indien der Buddha erst suchte, dann fand und den Brahmanismus verdrängte. Teils gilt es auch für die Zeit, in der das Römische Reich seinem Höhepunkt entgegenging und der Wanderprediger Jesus in Palästina ein paar Anhänger fand und schließlich zum Märtyrer wurde.

Hoch- und Endzeit

Auch heute leben wir in einer Hoch- und Endzeit, in der Menschen nach Sinn suchen. Der durchschnittliche Lebensstandard der Weltbevölkerung war noch nie so hoch wie heute, ebenso der Unterschied zwischen Reich und Arm und der Verbrauch unwiederbringlicher Ressourcen. Alle wissen, dass es so nicht weitergehen kann. Dennoch tanzen sie auf dem Deck der Titanic – oder leiden und sind verzweifelt. Während die Mehrheit so sehr mit dem Überleben beschäftigt ist, dass sie sich den Luxus solch einer Sinnsuche gar nicht leisten kann. Oder will.

Der Markt der Antworten

Auch bei uns im reichen Deutschland ist die Sinnsuche en vogue. Eine Familie zu gründen, ein faszinierendes Hobby zu haben, einer Partei beizutreten befriedigt uns für eine Weile. Dann aber kommen sie wieder, diese bohrenden Fragen und verlangen nach tieferen Antworten. Die aktuelle Popularität des Spirituellen erweckt den Anschein, solche Antworten geben zu können. Den am besten Vermarkteten unter ihnen hören wir tatsächlich eine Zeitlang zu. Bis sie eines Tages nicht mehr in Mode oder zu Floskeln geworden und wir wieder allein sind mit unserer Sehnsucht. Wir wollten doch viel mehr als nur das.

Wolf Schneider, Jg. 52. Autor, Redakteur, Moderator. Studium der Naturwiss. und Philosophie (1971-75) in München. 1975-77 in Asien. Seit 1985 Hrsg. der Zeitschrift connection. Seit 2008 Theaterspiel & Kabarett. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.connection.de.

Spezifikationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen