Eine erholsame Nacht wünscht Ihnen der PRISMA Event-Guide for happy people.

REFLEXIONEN

... von Wolf Schneider

Wolf Schneider

PRISMA (c) 2015. Die redaktionellen Beiträge der PRISMA-Onlineausgabe sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. PRISMA hat das Recht der Onlineveröffentlichung. Eine Vervielfältigung darüber hinaus - auch nur in Auszügen davon - verstößt gegen das Urheberrecht und kann rechtlich belangt werden. Eine Nutzung in anderen Medien ist nur nach Absprache mit dem Autoren und dem Verlag möglich.

Wolf Schneider, Jahrgang '52, ist Autor, Redakteur und Kursleiter. Er studierte Naturwissenschaften und Philosophie. Im Zeitraum von 1975 bis 1977 lebte er in Asien. Seit 1985 ist er Herausgeber von Connection, der besten spirituellen Zeitschrift auf Deutsch. Ab 2008 tritt Wolf Schneider immer wieder als Kabarettist auf und nimmt dabei am liebsten seine eigenen Zielgruppe auf die Schippe, die spirituelle Szene. Kontakt: Email an Wolf Schneider.

Reflexionen

Spirituell – was heißt das eigentlich?

Seit ein paar Monaten treffe ich keine Menschen mehr, die nicht spirituell sind. Wenn ich im Zug unterwegs bin, komme ich fast immer mit dem Mitreisenden ins Gespräch, dem ich gerade gegenübersitze, und stelle dann fest, dass das ein Mensch ist, der sein Leben auf die Suche nach sich selbst ausrichtet, dem Liebe, Bewusstwerdung, Achtsamkeit und die Erfahrung von Transzendenz bis hinein in die banalen Abläufe des Alltagslebens das Wichtigste sind. Ein Mensch, der zutiefst skeptisch ist der Gesellschaft gegenüber und von Motivationen bewegt, die ich nur als hochspirituell bezeichnen kann.

Soll ich nun sagen: Was für eine Synergie! Kein Zufall, dass wir uns begegnet sind! Unsere Energien müssen sich angezogen haben! Mein Eindruck ist eher, dass, wohin ich schaue, jeder Mensch auf seine Art spirituell ist und sich nach Liebe, Ekstase und Bewusstwerdung sehnt. Kommt nur darauf an, wie man fragt und im alltäglichen Handeln der Menschen ihre jeweils eigene Suche nach diesen hohen Zielen entdeckt. Wenn ich dann sage: „Ich gebe seit 28 Jahren eine spirituelle Zeitschrift heraus, das ist mein Lebens- und Herzensprojekt“, ernte ich Staunen, Respekt und Verständnis dafür, dass ich mich so viele Jahre lang mit Herz, Leib und Seele dieser großen Aufgabe gewidmet habe.

Nur … ich selbst verstehe nicht mehr, was "spirituell" bedeutet. Ich verstehe es wirklich nicht mehr. Wenn alles spirituell ist, dann ist nichts mehr spirituell. Wohin ich auch schaue: Es gibt nichts mehr, auf das diese Beschreibung nicht zutrifft. Selbst "böse" Menschen, nachtragende, verbitterte, grollende, die es irgendwem heimzahlen wollen, weil sie meinen, dass ihnen jemand etwas angetan hat, sind im Grunde ihres Herzens verzweifelt Suchende, die nur grade nicht aus ihrer Haut raus können, auf dem falschen Fuß erwischt wurden oder – ja, missverstanden wurden.

So vielem liegt ein Missverständnis zugrunde. Aber wie sollen wir da Aufklärung schaffen, wenn schon der Begriff "Spiritualität" tausendfach verschieden verstanden wird?

Wolf Schneider, Jg. 52. Autor, Redakteur, Moderator. Studium der Naturwiss. und Philosophie (1971-75) in München. 1975-77 in Asien. Seit 1985 Hrsg. der Zeitschrift connection. Seit 2008 Theaterspiel & Kabarett. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.connection.de.