Eine erholsame Nacht wünscht Ihnen das Lebensfreudemagazin vivita®

Brancheneintrag WerWasWo im Magazin
Finden Sie schnell kompetente Hilfen

Branchenteil WerWasWo

Serie TAO-Serie

TAO-SERIE

... von Helmut Bauer

Die redaktionellen Beiträge der vivita® Onlineausgabe sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. vivita® hat die Rechte der Onlineveröffentlichung. Eine Vervielfältigung darüber hinaus - auch nur in Auszügen davon - verstößt gegen das Urheberrecht und kann rechtlich belangt werden. Eine Nutzung in anderen Medien ist nur nach Absprache mit dem Autoren und dem Verlag möglich.

Helmut Bauer

Helmut Bauer ist Qigong und Taiji-Lehrer/-Ausbilder in Bamberg und bildet für die Deutsche Qigong-Gesellschaft Kursleiter und Lehrer aus. Er ist Mitglied des Ausbildungsbeirats der DQGG und Gründungsmitglied und 2. Vorsitzender von Tao e.V., einem Verein zur Gesundheitsförderung.
Heilende Laute Dreifacherwärmer 1
Heilende Laute Dreifacherwärmer 2
Heilende Laute Dreifacherwärmer 3

Die sechs heilenden Laute - DREIFACHERWÄRMER

Der rote Heillaut für den Dreifachen Erwärmer: Hhhiiiiiii

Mit der sechsten Übung, dem Laut für den Dreifachen Erwärmer, schließt die Übungsreihe der heilenden Laute ab. Der Dreifache Erwärmer ist ein Organ, das nur in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) vorkommt. Der Dreifache Erwärmer ist der "Manager" zwischen Brust, Oberbauch und Unterbauch. Er sorgt für einen harmonischen Temperaturausgleich unter den inneren Organen. Das Herzfeuer muss das Wasser der Nieren erwärmen, damit Dampf entsteht, der nach oben steigen kann; das Wasser der Nieren muss das Herzfeuer kühlen können usw.

Diese Bilder zeigen, dass die Organe harmonisch zusammenarbeiten müssen; dafür sorgt der Dreifache Erwärmer. Er ist auch für einen gesunden Verdauungsprozess auf dem Weg von oben nach unten durch die entsprechenden Organe verantwortlich: Magen, Milz, Gallenblase, Leber, Dünndarm, Dickdarm und Blase.

Der Laut für den Dreifachen Erwärmer verhilft außerdem zu einem tiefen und erholsamen Schlaf. Er bezieht sich nicht auf ein spezielles Gefühl, eine Farbe oder einen Geschmack.

Praktischer Ablauf der Reinigungsübung

  1. Die Übung lässt sich sehr gut im Liegen, Sitzen oder Stehen durchführen. Legen Sie sich bequem auf den Rücken oder setzen Sie sich aufrecht auf einen Stuhl. Im Liegen sind die Handflächen seitlich vom Körper nach oben weisend abgelegt, im Sitzen liegen die Hände auf den Oberschenkeln, Handflächen nach oben.
  2. Nun atmen Sie zuerst in die drei Körperregionen Brust, Oberbauch und Unterbauch. Ihre Augen sind geschlossen und der innere Blick geht in diese drei Regionen.
  3. Nach einer weiteren Einatmung schicken Sie den Heillaut Hhhhhiiiii mit dem nächsten Ausatmen von oben nach unten durch den Körper. Visualisieren Sie einen Lichtstrom, der wie eine Welle von oben nach unten durch den Körper strömt.
  4. Schicken Sie in der folgenden Ruhepause ein inneres Lächeln durch Ihren Körper. Nach der Übung fühlen Sie Leichtigkeit und Leere.

Wiederholen sie diese Übung 3x, 6x oder 9x. Der Laut kann Ihnen helfen, sich schneller und tiefer zu entspannen und Stress loszuwerden.

Tägliches Üben der sechs heilenden Laute sollte so selbstverständlich sein wie Zähneputzen. Dann wird das Ergebnis mehr Ausgeglichenheit und Harmonie sein.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit diesen Übungen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.