Eine erholsame Nacht wünscht Ihnen das Lebensfreudemagazin vivita®

Brancheneintrag WerWasWo im Magazin
Finden Sie schnell kompetente Hilfen

Branchenteil WerWasWo

Serie TAO-Serie

TAO-SERIE

... von Helmut Bauer

Die redaktionellen Beiträge der vivita® Onlineausgabe sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. vivita® hat die Rechte der Onlineveröffentlichung. Eine Vervielfältigung darüber hinaus - auch nur in Auszügen davon - verstößt gegen das Urheberrecht und kann rechtlich belangt werden. Eine Nutzung in anderen Medien ist nur nach Absprache mit dem Autoren und dem Verlag möglich.

Helmut Bauer

Helmut Bauer ist Qigong und Taiji-Lehrer/-Ausbilder in Bamberg und bildet für die Deutsche Qigong-Gesellschaft Kursleiter und Lehrer aus. Er ist Mitglied des Ausbildungsbeirats der DQGG und Gründungsmitglied und 2. Vorsitzender von Tao e.V., einem Verein zur Gesundheitsförderung.
Die acht Brokat-Schätze - Teil 5

Die acht Brokat-Schätze - Teil 5

„Kopf und Hüfte senken“

In der heutigen Zeit leidet das Herz oft unter Stress und Überanstrengung, es kommt zum „Burnout“. Dieser Teil der Form nimmt übermäßige Hitze vom Herzen. Die weiten seitlichen Dehnungen leiten Hitze vom Herzen weg und öffnen viele Meridiane, durch die das Qi wieder besser fließen kann. Durch die Seiten des Körpers fließt der Gallenblasenmeridian; sein Partner, der Lebermeridian, endet unter dem Rippenbogen. Der Herzmeridian tritt in der Achsel an die Oberfläche und fließt zum kleinen Finger. Der Perikard-Meridian verbindet die Brust mit dem Mittelfinger. Diese Meridianverbindungen helfen, die Wirkung der Form besser zu verstehen.

Bewegungsanleitung:

  1. Stehen Sie mit den Händen entspannt an den Körperseiten. Heben Sie zuerst den rechten Arm in einem Bogen über den Kopf. Der Handrücken zeigt nach oben. Atmen Sie dabei ein.
  2. Beugen Sie sich nach links und dehnen Sie die rechte Flanke frei. Atmen Sie dabei aus. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit bewusst durch die Dehnphase, die entsteht.
  3. Wiederholen Sie die Übung zur anderen Seite entsprechend, jede Seite 4-mal.
  4. Zum Abschluss die Hände übereinander auf den Unterbauch legen und nachspüren.

Wichtig: Diese Übung darf nicht in der Schwangerschaft ausgeführt werden.

Viel Freude mit dieser einfachen, aber wirkungsvollen Übung!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.