Eine erholsame Nacht wünscht Ihnen das Lebensfreudemagazin vivita®

Brancheneintrag WerWasWo im Magazin
Finden Sie schnell kompetente Hilfen

Branchenteil WerWasWo

THEMENREISEN

... von Karl Gamper

Karl Gamper

Die redaktionellen Beiträge der vivita® Onlineausgabe sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. vivita® hat die Rechte der Onlineveröffentlichung. Eine Vervielfältigung darüber hinaus - auch nur in Auszügen davon - verstößt gegen das Urheberrecht und kann rechtlich belangt werden. Eine Nutzung in anderen Medien ist nur nach Absprache mit dem Autoren und dem Verlag möglich.
Die Arbeiten von Jwala und dem Erfolgsautoren Karl Gamper sind gesammelt auf www.SIGN.ag und auf dem Blog www.KarawanenWeg.cc. Kostenloses 21-Tage-Programm unter www.meinWEG.cc.

Karl Gamper

Die Zeit ist jetzt: 7 - Zeit und Verstand

Zeit und Verstand

Existentiell gibt es Zeit nicht! Darüber haben wir in der vergangenen Serie diskutiert. Das sagen Mystiker. Das wissen Quantenphysiker. Gleichzeitig sind wir umgeben von Zeit, genauer gesagt, von Uhrenzeit. Diese ist nicht sehr geheimnisvoll. Die mechanische Uhrenzeit ist nichts anderes als ein Beschreibungsmodell des Verstandes. Wir haben uns weltweit auf bestimmte Parameter geeinigt und daraus das Modell Zeit – mit einem Kalender – entwickelt. Das ist sinnhaft und vernünftig. Die Quelle der Vernunft ist der Verstand.

Verstand und Zeit sind Synonyme. Man kann sagen, dass der Verstand Zeit innerhalb unseres Wesens ist - und dass Zeit der Verstand außerhalb unseres Wesens ist. Der Verstand ist niemals im Jetzt. Er ist entweder in der Vergangenheit oder in der Zukunft. Entweder in dem, was nicht mehr ist, oder in dem, was noch nicht ist. Der Verstand verpasst ständig das Jetzt, den gegenwärtigen Moment. Doch der Moment ist das Tor. Er ist die Lücke, durch die wir die Parallelwelt des Egos verlassen können, um in einer kosmischen Dimension zu landen. Wenn wir im gegenwärtigen Moment sind, sind wir in Göttlichkeit. Das ist die wahre Bedeutung von Meditation, die wahre Bedeutung von Gebet, die wahre Bedeutung von Liebe. Es ist Göttlichkeit, die durch uns handelt. Es ist Göttlichkeit, die durch uns fließt. Wir sind der Kanal der Lebenskraft. Wir sind die magische Flöte für das kosmische Lied.

Es geht selbstverständlich nicht darum, die Uhrenzeit zu leugnen oder abzuschaffen. Sondern es geht darum, Zeit als das zu begreifen, was sie ist. Ein Beschreibungsmodell des Verstandes. Nicht mehr. Auch nicht weniger. Ein nützliches Instrument zur Navigation im Raum. Das wir übrigens sehr eng mit Geld verbunden haben.

Artikel als PDF herunterladen:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.