Das in Malmesbury (England) ansässige Unternehmen „Dyson“ ist bereits seit 1991 als Hersteller für elektronische Geräte aktiv und begann seine ersten Schritte hauptsächlich mit der Entwicklung und Produktion von Staubsaugern. Heutzutage besteht die Produktpalette jedoch aus einer Vielzahl an unterschiedlichen Produkten, die überall auf der Welt zu finden sind. Im Bereich der Luftreinigung nimmt der Hersteller einen besonderen Platz ein, denn die Dyson Luftreiniger bestechen bereits optisch durch ein spezielles Design, das in dieser Form einzigartig ist. Doch auch aus technischer Sicht müssen sich die verschiedenen Modelle nicht vor der Konkurrenz verstecken und punkten vor allem durch eine hochwertige Verarbeitung und starke Materialien.

Das Wichtigste in Kürze

  • Dyson Luftreiniger fallen bereits durch den ungewöhnlichen Aufbau und durch die futuristische Optik auf. So unterscheiden sie sich auf dem ersten Blick von der Konkurrenz.
  • Die meisten Dyson Modelle werden mit Fernbedienung und vielen weiteren Zusatzfunktionen vertrieben. Was davon für den eigenen Gebrauch sinnvoll ist, müssen Sie letztendlich immer selbst entscheiden.
  • Die Produktpalette von Dyson ist am oberen Ende angelegt und so lassen sich hier Premiumprodukte finden. Entsprechend darf hier auch eine hohe Qualität erwartet werden.
  • Auch wenn die Dyson Luftreiniger zunächst kompakt wirken mögen, so haben sie doch eine ordentliche Größe und ein stabiles Gewicht. So können sie trotz des schmalen Korpus‘ mit einem sicheren Stand punkten.

Dyson Luftreiniger Vergleich: Unserer Empfehlungen

Wir haben einmal die beliebtesten Luftreiniger von Dyson unter die Lupe genommen und näher betrachtet. Hier können Sie die verschiedenen Kategorien in der Übersicht sehen:

Der kompakteste Luftreiniger von Dyson – Dyson DP4 Pure Cool

Angebot
Pure Cool Ventilator und Luftreiniger Tischventilator schwarz
  • Das vollständig versiegelte 360°-Filtersystem entfernt Gase und Partikel

Bereits aus preislicher Sicht unterscheidet sich dieses Modell von den anderen Luftreinigern des englischen Herstellers, doch gehört es trotzdem noch klar zu den preislich höher angesiedelten Produkten auf dem Markt. Trotz des hohen Gewichts präsentiert sich der Dyson DP4 Pure Cool äußerst kompakt und findet dank seines vergleichsweise schmalen Korpus auch Platz auf Nachttischen oder einem Regal, was die Flexibilität in der Nutzung noch einmal erhöht.

Eckdaten & Einschätzung

Einen klaren Pluspunkt gibt es für den niedrigen Geräuschpegel, der mit 42,3 Dezibel leiser als ein normales Gespräch ist. Somit eignet sich das Produkt auch gut für Kinder- und Schlafzimmer, denn hier wird die Regenerationsphase während des Schlafens nicht gestört. Dyson setzt bei diesem Modell auf einen modernen HEPA-Filter, der 99,95% aller Partikel in der Luft herausfiltern kann. Gleichzeitig gibt es einige praktische Zusatzfunktionen und der Luftreiniger ist sogar in der Lage ohne Strom den einfachen Luftreinigermodus zu nutzen.

Wichtige Daten

  • Verbaute Filter: 1x HEPA-Filtersystem
  • Geräuschpegel: 42,3 dB
  • Filteraustausch möglich: Ja

Zusatzfunktionen

  • Bluetooth-Verbindung
  • Luftreinigermodus ohne Strom
  • 350° Oszillation
  • Steuerung via Fernbedienung

Produktabmessungen

  • 352 x 106 x 691 mm
  • 4.65 kg
Kundenbewertungen

Bei gerade einmal 2 Kundenbewertungen kommt das Gerät auf eine Durchschnittsbewertung von 5 von 5 Sternen.

Positiv:

  • starke Reinigungsleistung
  • hochwertige Verarbeitung
  • einfache Bedienung
  • Bluetooth-Verbindung möglich
  • besonders leise

Negativ:

  • muss sicher vor Haustieren und Kleinkindern aufgestellt werden
FAQ

Kann das integrierte Nachtlicht (LED) auch ausgeschaltet werden?
Ja, dazu lassen sich entsprechende Funktionen auf der Fernbedienung finden.

Wie einfach lässt sich die Verbindung via Bluetooth herstellen?
Das Verbinden des Luftreinigers mit einem Smartphone oder Tablet ist innerhalb weniger Sekunden möglich. Einfach die Bluetooth-Funktion am Gerät aktivieren und nach dem Signal am Handy oder Tablet suchen.

Ist ein zusätzlicher HEPA-Filter im Lieferumfang enthalten?
Zwar ist kein zusätzlicher HEPA-Filter im Gesamtpaket enthalten, doch lässt sich ein entsprechendes Modell zum späteren Wechsel einfach beim Hersteller nachbestellen.

Das größte Luftreiniger-Modell im Test – Dyson Pure Cool Turmluftreiniger

Mit einer Höhe von über einem Meter wirkt dieser Luftreiniger von Dyson bereits auf dem ersten Blick beeindruckend. Zwar ist die Geräuschkulisse bei diesem Modell mit 64 Dezibel etwas lauter als bei kleineren Modellen (und damit nicht unbedingt für das Schlafzimmer geeignet), doch ist die Leistung im Bezug auf die Raumluft entsprechend stärker. Hier sorgen zudem zwei HEPA-Filter sowie zwei Aktivkohlefilter für eine garantierte Säuberung der umgewälzten Luft, was gerade für Allergiker eine besonders sinnvolle Kombination darstellt.

Eckdaten & Einschätzung

Einer der größten Vorteile des Modells stellt die einfache Bedienung über die kostenlose App dar, denn hier lassen sich auf einem Blick nicht nur die verschiedenen Einstellungen auswählen, sondern auch nützliche Daten abrufen. So werden die aktuellen Messungen der Luftqualität hier aufgezeigt und der Turmluftreiniger lässt sich nun in vier verschiedenen Schritten (45°, 90°, 180° und 350°) oszillieren. Zudem ist es möglich die Ventilatorenfunktion gänzlich auszuschalten und die Luftreinigung einfach über einen leichten Luftstrom zu nutzen. Darüber hinaus wird eine Timer-Funktion angeboten, die für eine höhere Flexibilität in der Nutzung sorgt.

Wichtige Daten

  • Verbaute Filter: 2x HEPA-Filtersystem, 2x Aktivkohlefilter
  • Geräuschpegel: 64 dB
  • Filteraustausch möglich: Ja

Zusatzfunktionen

  • Steuerung über kostenlose App
  • Timer-Funktion
  • 350° Oszillation in vier Schritten
  • Steuerung via Fernbedienung

Produktabmessungen

  • 223 x 223 x 1.054 mm
  • 3,74 kg
Kundenbewertungen

Bei über 150 Kundenbewertungen kommt das Gerät auf eine Durchschnittsbewertung von 3.5 von 5 Sternen.

Positiv:

  • starke Filterleistung
  • einfache und durchdachte App
  • großes Farbdisplay vorhanden
  • praktische Timer-Funktion

Negativ:

  • Luftauslass nur nach vorne
  • lauter Geräuschpegel
FAQ

Welche Unterschiede gibt es im Vergleich zum günstigeren Vorgängermodell?

Während sowohl dieses Modell als auch der Vorgänger über eine gleichwertige Leistung im Bereich der Reinigung und Lüftung verfügen, so kann das neue Produkt mit einer höheren Drehleistung (350° statt 150°) überzeugen. Gleichzeitig werden wesentlich mehr Messwerte bezüglich der Luftqualität ausgegeben.

Für welche Raumgrößen eignet sich der Luftreiniger?

Dieses Produkt wurde für Zimmer entwickelt, die eine maximale Größe von 45 bis 50 m² haben.

Ist eine Steuerung über die kostenlose App Pflicht?

Nein, das Gerät kann gänzlich und vollkommen auch ohne eine Verbindung zum Smartphone oder Tablet auskommen. Entsprechende Einstellungen lassen sich entweder über die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung durchführen oder mit Hilfe des großen Farbdisplays wählen. An letzterem lassen sich auch Informationen zur Luftqualität ablesen.

Der multifunktionale Allrounder – Dyson Pure Hot + Cool Link Luftreiniger

Bei diesem Luftreiniger handelt es sich um einen kleinen Alleskönner, denn zusätzlich zur starken HEPA-Leistung des Filtersystems wurde ein Ventilator verbaut, der gerade in den Sommermonaten für ein angenehmeres Raumklima sorgt. Die Temperatur wird so zwar nicht reduziert (schließlich handelt es sich nicht um ein Gerät mit Klimaanlage), doch dank starken Motors dürfte dieses Modell die meisten Tischventilatoren problemlos übertreffen. Darüber hinaus wurde ein Heizlüfter integriert, der in Verbindung mit dem Ventilator die Raumtemperatur auf einen voreingestellten Wert erhöhen kann – gerade im Winter ist dies ein gern genutzter Zusatz.

Eckdaten & Einschätzung

Als Filtersystem setzt Dyson auch bei diesem Produkt auf die moderne HEPA-Variante, die über 99% aller Partikel aus der Luft filtert und so die Luftqualität merklich verbessert. Darüber hinaus punktet dieses Modell mit einer einfachen Steuerung über die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung oder über die kostenlose App. Letztere ist besonders praktisch für all jene, die gerne das Smartphone oder das Tablet benutzen möchten. So kann der Luftreiniger sogar über Amazons Alexa oder ähnliche SmartHome-Systeme gesteuert werden.

Wichtige Daten

  • Verbaute Filter: 1x HEPA-Aktivkohlefilter-System
  • Geräuschpegel: 63 dB
  • Filteraustausch möglich: Ja

Zusatzfunktionen

  • Steuerung über kostenlose App
  • integrierter Ventilator
  • Heizlüfter-Funktion
  • Fernbedienung inklusive

Produktabmessungen

  • 220 x 220 x 630 mm
  • 4.98 kg
Kundenbewertungen

Bei über 230 Kundenbewertungen kommt das Gerät auf eine Durchschnittsbewertung von 3.8 von 5 Sternen.

Positiv:

  • elegantes Design
  • hochwertige Verarbeitung
  • ordentliche Reinigungsleistung
  • Heizlüfter im Winter praktisch

Negativ:

  • vergleichsweise laut
  • App-Steuerung etwas unausgereift
FAQ

Enthält der Lieferumfang einen zusätzliche Ersatzfilter?

Der erste Filter ist direkt im Gerät verbraucht, sodass für die ersten sechs Monate kein weiteres Filtersystem benötigt wird. Ein Ersatzfilter ist im Lieferumfang nicht enthalten, kann jedoch einfach beim Hersteller nachbestellt werden.

Senkt die „Cool“-Funktion die Raumtemperatur ab?

Nein, denn das Modell verfügt nicht über eine Klimaanlage, sondern funktioniert lediglich wie ein normaler Tischventilator.

Wie einfach ist die Einbindung von Amazon Alexa?

Alexa und ähnliche SmartHome-Systeme sind zwar nicht direkt auf dem Gerät integriert, lassen sich jedoch ganz bequem über die hauseigene und kostenlose App von Dyson verbinden. Nachdem sich das Modell mit dem WLAN verbunden hat, können Sie es direkt vom Smartphone aus ansteuern.

Der mobilste Luftreiniger im Vergleich – Dyson Pure Cool Tisch-Luftreiniger

Auch wenn dieses Modell speziell als „Tisch-Luftreiniger“ konzipiert wurde und mit recht kompakten Maßen daher kommt, so verfügt es trotzdem über einen sehr stabilen Stand – nicht zuletzt auf Grund des doch recht hohen Eigengewichts von drei Kilogramm. Ebenfalls praktisch ist zudem der verbaute Ventilator, der je nach Wunsch so ausgerichtet werden kann, dass er zum Beispiel in den wärmeren Monaten wie ein Tischventilator agiert und so die heiße, stickige Luft etwas erträglicher macht. Dabei agiert der Tisch-Luftreiniger mit gerade einmal 42,3 Dezibel, wodurch er auch ideal für den Einsatz auf dem Nachttisch oder die Kommode im Schlafzimmer ist.

Eckdaten & Einschätzung

Auch der kleine Tisch-Luftreiniger von Dyson wurde mit sämtlichen technischen Zusätzen ausgestattet und bietet zum Beispiel eine Fernbedienung oder eine Steuerung über die kostenlose Dyson-App. Darüber hinaus setzt er auf zwei HEPA-Filter und zwei Aktivkohlefilter, sodass die Reinigungsleistung wirklich durchweg überzeugend ist und gerade Allergiker (doch nicht nur diese) sollten hier auf die gewünschte Luftqualität kommen. Zudem ist es möglich den Winkel der Oszillation zwischen 45° und 350° zu wählen.

Wichtige Daten

  • Verbaute Filter: 2x HEPA-Filter, 2x Aktivkohlefilter
  • Geräuschpegel: 42.3 dB
  • Filteraustausch möglich: Ja

Zusatzfunktionen

  • Steuerung über kostenlose App
  • integrierter Ventilator (350° drehbar)
  • Fernbedienung inklusive
  • Anzeige von Schadstoffen

Produktabmessungen

  • 223 x 223 x 691 mm
  • 3 kg
Kundenbewertungen

Bei über 40 Kundenbewertungen kommt das Gerät auf eine Durchschnittsbewertung von 3.6 von 5 Sternen.

Positiv:

  • Nutzung mit Amazon Alexa möglich
  • Praktische App-Steuerung
  • 4-Winkel-Oszillation
  • starke Reinigungsleistung
  • leiser Geräuschpegel

Negativ:

  • Ersatzfilter recht teuer
FAQ

Lässt sich das Modell auch nur als Ventilator verwenden?

Die Luftreinigung selbst lässt sich nicht ausschalten. Allerdings ist das Reinigen während der Nutzung der Ventilatorfunktion auch niemals störend, sondern sorgt für frische, angenehme Luft.

Wie häufig sollte ein neuer Ersatzfilter verbaut werden?

Letztendlich hängt dies natürlich von der Häufigkeit der Nutzung ab. Der Hersteller rät allerdings dazu, die Filter bei täglicher Nutzung nach ungefähr sechs Monaten auszuwechseln. Die entsprechenden Ersatzfilter lassen sich einfach bei Dyson nachbestellen.

Kann der Luftreiniger als zusätzlicher Luftzug am offenen Fenster aufgestellt werden?

Grundsätzlich ist das zwar möglich, jedoch nicht besonders sinnvoll. Der Aspekt der Luftreinigung ist dann nämlich wesentlich geringer (Außenluft bringt immer wieder neue Schadstoffe in die Wohnung), während der Ventilator selbst nicht schneller die „Frischluft“ von außen einzieht.

Was sagen ÖKO-Test , Stiftung Warentest und Co zu Dyson Luftreinigern?

Die Verbrauchschutzorganisation Stiftung Warentest hat sich zuletzt im Februar 2020 mit verschiedenen Luftreinigern auseinander gesetzt und war von den verschiedenen Produkten (unter anderem auch den Modellen von Dyson) positiv beeindruckt. So haben die verschiedenen Testsieger sowohl Zigarettenrauch, Pollen als auch andere Partikel in der Luft nachhaltig herausgefiltert und die Luftqualität verbessert. Den entsprechenden Test sowie weitere Informationen können Sie hier finden. ÖKO-Test hat sich hingegen noch nicht mit den Möglichkeiten von Luftreinigern beschäftigt und entsprechende Testberichte veröffentlicht.

Ausländische Medien hingegen haben sich durchaus ausführlicher mit dem Themengebiet „Luftreiniger“ beschäftigt und auch Dyson-Produkte überprüft. So hat zum Beispiel Consumerreports.org einen ausführlichen Bericht zu dem Themenschwerpunkt geschrieben. Auch das Schweizer Portal Ktipp hat einige Informationen zu Luftreinigern gesammelt und in diesem Bericht veröffentlicht.

Die wichtigsten Fragen zu den Dyson Luftreinigern

Wenn Sie sich auf verschiedenen Internet-Portalen wie Amazon oder auf einschlägigen Foren bewegen, so werden Sie immer wieder auf verschiedene Fragen stoßen, die zu den Dyson-Produkten gestellt werden. Wir haben einmal die häufigsten Fragen gesammelt und erklären diese so ausführlich wie möglich.

Was bringt die 350° Oszillation der Dyson-Geräte?

Dyson ist einer der wenigen Hersteller, der in die eigenen Produkte eine (häufig in vier Stufen) wählbare Oszillation einbaut. So dreht sich der Luftreiniger ähnlich wie ein normaler Ventilator je nach gewähltem Winkel und bläst die frische, gereinigte Luft überall ins Zimmer, sodass hier sämtliche Ecken mit einem Luftzug getroffen werden können.

Der Vorteil hierbei ist einerseits, dass eine höhere Flexibilität bei der Wahl des Standortes gegeben ist, denn egal ob der Luftreiniger eher in einer Ecke steht oder optimal in der Mitte des Raums aufgebaut wurde, die gereinigte Luft kann dank 350° Oszillation überall hin geblasen werden. Andererseits wirbelt der stärkerer Luftaustausch im Raum mehr Staub auf, der dann wiederum vom Gerät selbst gefiltert werden kann. So steigt die Effizienz der Reinigung an.

Welche Filtersysteme helfen gegen Rauch, schlechte Gerüche und Ähnliches?

Grundsätzlich ist es bei Problemen mit Gerüchen sinnvoll darauf zu achten, dass der Luftreiniger über ein Aktivkohlefilter verfügt. Dieser ist besonders effektiv darin, chemische Partikel aus der Luft zu filtern und so unschöne Gerüche zu reduzieren – gerade Raucher profitieren also davon, doch auch nasse Wäsche, Haustiere und ähnliche Quellen können so in Bezug auf die Geruchsentwicklung reduziert werden.

HEPA-Systeme hingegen sind ideal, um selbst die kleinsten Partikel in der Luft herauszufiltern: Pollen, Hausmilben, Tierhaare oder tote Hautzellen werden hier besonders effektiv entfernt, was gerade für Allergiker ein absolutes Muss sein kann. Doch selbst normale Haushalte ohne Erkrankung oder Allergie können von dem starken System profitieren. Hier kann es sich durchaus lohnen Ratgeber zu Rate zu ziehen, die eine gewisse Allergie Erfahrung zurückgreifen.

Lassen sich die Filtersysteme von Dyson einfach reinigen?

Grundsätzlich ist es möglich die Filter auszubauen und einfach unter kalten oder lauwarmen Wasser zu säubern, bevor sie erneut eingebaut werden. Allerdings werden selbst gründlich gereinigte Filtersysteme niemals die gleiche Leistungen erbringen wie neue Versionen. Entsprechend rät Dyson auch dazu, die Filtersysteme alle sechs bis zwölf Monate (abhängig von der Häufigkeit der Nutzung) auszutauschen und durch neue Filter zu ersetzen.

Die Ersatzfilter selbst werden von Dyson separat angeboten und können direkt beim Hersteller erworben werden. Es können zwar auch Modelle von Drittanbietern eingesetzt werden, hier ist jedoch nicht garantiert, dass die Reinigungsleistung des Luftreinigers auch tatsächlich das gewünschte Ergebnis mit sich bringt.

Wo sollten die Luftreiniger am besten gekauft werden?

Es ist natürlich verlockend, den Luftreiniger ganz bequem von Zuhause aus bei einem Internetportal wie Amazon, QVC oder Idealo zu bestellen und das Gerät innerhalb weniger Tage per Post geliefert zu bekommen. Darüber hinaus lassen sich im Internet wesentlich schneller Angebote finden oder Vergleiche zwischen verschiedenen Modellen anstellen. So spricht auch nichts dagegen, direkt beim Anbieter des Vertrauens zu kaufen.

Allerdings kann es durchaus auch Vorteile haben zunächst einen Blick auf das Gerät selbst zu werfen. Hier sind Elektromärkte wie Media Markt, Saturn und Co klar im Vorteil: Sie können nicht nur den Luftreiniger selbst in die Hand nehmen, sondern häufig auch einen Blick auf die Bedienungsanleitung und alle Details werfen – im Internet ist dies kaum möglich. Darüber hinaus steht das Fachpersonal vor Ort für Fragen zu jeder Zeit zur Verfügung, während Sie im Internet häufig auf einen Ratgeber zurückgreifen müssen, um Antworten auf die verschiedenen Fragen zu bekommen.

Die wichtigsten Kaufkriterien

Nicht nur bei Allergikern erfreuen sich die Luftreiniger von Dyson einer hohen Beliebtheit: Auf Grund der immer höher werdenden Belastung durch Feinstaub sind die modernen Geräte gefragt wie nie zuvor. Dies wurde auch vom Markt erkannt und entsprechend unübersichtlich ist die Vielzahl von verschiedenen Modellen und Herstellern. Gerade Laien fühlen sich hier oftmals überfordert. Wir haben einmal die wichtigsten Kriterien in einer Übersicht zusammengestellt, damit Sie möglichst schnell das perfekte Gerät für die eigenen Bedürfnisse finden können:

  • Reinigungsleistung: Leider verzichtet Dyson auf eine direkte Angabe der Luftumwälzung (in Kubikmetern) oder für welche Raumgröße (in Quadratmetern) die eigenen Produkte geeignet sind, während andere Hersteller hier vorbildlicher vorgehen. Stattdessen gibt das international agierende Unternehmen an, das die Premiumprodukte grundsätzlich für alle Raumgrößen sinnvoll sind und lediglich die Dauer des Prozesses von der Raumgröße abhängt.
  • Filterart: Dyson setzt grundsätzlich auf eine Nutzung von HEPA-Filtern, die häufig mit zusätzlichen Aktivkohlefiltern kombiniert werden. Grundsätzlich sollten Sie auf die Nutzung eines HEPA-Filters achten, um auch kleinste Partikel mit einer Leistung von über 99% aus der Luft zu filtern. Aktivkohlefilter hingegen sind immer dann sinnvoll, wenn organische und chemische Stoffe (zum Beispiel bei Gerüchen) ebenfalls herausgefiltert werden sollen.
  • Folgekosten: Achten Sie nicht nur auf den Leistungsbedarf beziehungsweise den Stromverbrauch, sondern auch auf die Kosten für Ersatzfilter. In der Regel sollten Filtersysteme alle sechs Monate ausgetauscht werden, was häufig merkliche Kosten verursacht. Hier kann es sinnvoll sein ein Modell zu wählen, das bereits Ersatzfilter im Lieferumfang beinhaltet.
  • Zusatzfunktionen: Dyson ist dafür bekannt, die eigenen Luftreiniger mit den modernsten Zusätzen auszustatten. Doch nicht jeder benötigt eine Steuerung über Smartphone und Tablet, möchte eine Timer-Funktion nutzen oder gar eine Aromatherapie-Funktion oder ein Nachtlicht hinzu schalten. Je weniger Zusatzfunktionen sie benötigen, desto niedriger wird auch der Anschaffungspreis ausfallen.

Häufig unterschätzt werden zudem Gewicht und Größe des Luftreinigers, was jedoch gerade beim Einsatz in kleineren Räumen ein wichtiges Kriterium darstellen kann. Sollte zudem ein Modell für das Kinder- oder Schlafzimmer gesucht werden, so sollten Sie unbedingt auch auf den Geräuschpegel achten. Die meisten Hersteller geben die Betriebslautstärke an, sodass Sie auch vorab feststellen können, ob sich ein Luftreiniger für eine Nutzung während der Nacht eignet oder nur tagsüber eingesetzt werden sollte.

Lesetipp: Mehr zu Luftreinigern erfahren Sie in unserem „Luftreiniger Vergleich“.

Hintergründe zum Unternehmen

Zur Gründung am 8. Juli 1991 konzentrierte sich Dyson noch auf die Konzeption und Produktion von Staubsaugern, was auch heute noch den größten Anteil der Produktpalette ausmacht. Jedoch ist letztere in den letzten Jahrzehnten stark gewachsen und enthält unter anderem Haartrockner, Luftentfeuchter, Ventilatoren und Luftreiniger. Das Unternehmen ist aktuell in über 60 Ländern der Welt vertreten, hat seinen Hauptsitz jedoch noch immer in Malmesbury, England. Zudem ist seit 2019 ein Umzug des Hauptsitzes nach Singapur geplant.

Viele Produkte des Herstellers wurden bereits mit Preisen ausgezeichnet, zu denen unter anderem der IF Product Design Award, der PLUS X Award und der Internationale Designpreis Baden-Württemberg zählen. Darüber hinaus lassen sich verschiedene Dyson-Produkte auf Grund ihrer speziellen, häufig extravaganten Form sogar in Museen überall in der Welt finden – unter anderem auch in der Neue Sammlung Pinakothek der Moderne in München.

Weiterführende Quellen

Wikipedia-Absatz zu Luftreinigern: https://de.wikipedia.org/wiki/Ionisator#Luftreiniger

 

Weitere Luftreiniger-Marken

 

Weiterführende Artikel